Immortal Bach Ensemble

  • slide esbjerg6
  • slide esbjerg2
  • slide esbjerg1a
  • slide rheingau

Das Immortal Bach Ensemble hat seine Wurzeln im Gewandhaus zu Leipzig. 2001 gründete der dortige Chordirektor Morten Schuldt-Jensen den GewandhausKammerchor, dessen Mitglieder sich aus professionellen, solistisch ausgebildeten Sängern aus ganz Deutschland sowie der Schweiz, den Niederlanden und Skandinavien rekrutieren. Als kleinen, aber feinen Ableger des GewandhausKammerchores riefen Morten Schuldt-Jensen und die Sopranistin Dorothea Craxton 2004 das Immortal Bach Ensemble – kurz: IBE – ins Leben, das in projektweise wechselnden Besetzungen auftritt und bereits u.a. beim EuropaBachFestival in Paris sowie bei namhaften deutschen Musikfestivals wie dem RheingauMusikfestival und den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich gastiert hat.

Der Titel „Immortal Bach“ stammt aus einem Stück des norwegischen Komponisten Knut Nystedt, der einen Bach-Choral in verschiedene Zeitschichten auffächert - und steht damit für das künstlerische Credo des Ensembles: Das IBE möchte Altes und Aktuelles verbinden und dabei auf hohem künstlerischen Niveau ungewohnte Wege und Perspektiven eröffnen, die für Sänger und Hörer gleichermaßen spannend sind.

So spielt etwa die Musik des 20. Jahrhunderts eine wichtige Rolle in den dramaturgisch profilierten Programmen – und selbst ein scheinbar vertrautes Stück wie Johann Sebastian Bachs Motette „Jesu, meine Freude“ klingt in einer Darbietung des IBE unter Morten Schuldt-Jensen aufregend und wie neu komponiert.

Neben der umfangreichen Konzerttätigkeit in Europa hat das Immortal Bach Ensemble inzwischen auch bei der Firma Naxos eine Reihe von hochgelobten CDs mit Werken aus verschiedenen Epochen eingespielt. Über die Ende 2007 veröffentlichte Scarlatti-Aufnahme schwärmte etwa die Fachzeitung Rondomagazin: „Präzision auf Detailebene und prächtige Klangentfaltung gehen Hand in Hand“ und bewertete die Produktion als „eine brillante, unterm Strich vielleicht die derzeit qualitativ beste Einspielung des Stabat mater“.

Built with HTML5 and CSS3 | Copyright © 2014 Morten Schuldt-Jensen | Webdesign Sarah Platte | Impressum