Meisterkurs Chordirigieren

30.7.-1.8.2017

Kursinformation

Auf Einladung des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd leitet  Morten Schuldt-Jensen einen dreitägigen Meisterkurs Chordirigieren. Der Meisterkurs gibt fortgeschrittenen DirigentInnen die Gelegenheit, ausgewählte Stücke aus Barock, Romantik und Moderne mit einem semiprofessionellen Kammerchor zu erarbeiten. Der Kurs widmet sich der Interpretation und klanglichen Umsetzung in der jeweiligen Stilistik, dem Thema Vermittlung und Einstudierung sowie den Auswirkungen des Dirigates auf den Chorklang. Der Meisterkurs mündet in ein öffentliches Abschlusskonzert im Rahmen des Festivals, bei dem ausgewählte KursteilnehmerInnen dirigieren werden.

Folgendes Kursrepertoire wird erarbeitet:
Giovanni Gabrieli |  „Iam non dicam vos servos“
Anton Bruckner |  „Locus iste“
Johannes Brahms |  „Nachtwache 1“, „Nachtwache 2“
Charles Villiers Stanford |  „Justorum animæ“, „Beati quorum via“
Wilhelm Peterson-Berger |  „Stemning“
Wilhelm Stenhammar |  „Stemning / September“
Hugo Alfvén |  „Stemning“
Hugo Distler |  „Um Mitternacht“, „Ein Stündlein wohl vor Tag“

Zielgruppe

Teilnahmeberechtigt sind junge DirigentInnen bis 40 Jahre, die sich als Absolventen von Musikhochschulen und Kirchenmusikschulen weiterbilden möchten. Zugelassen werden 15 aktive BewerberInnen (schriftliche Vorauswahl) um 10 aktive Kursplätze (Auswahl am ersten Kurstag beim Vordirigieren mit Chor). Der passive Teilnehmerkreis ist nicht beschränkt.

Informationen zum Kurs und Anmeldung

Meisterkurs Chordirigieren

Volkslieder 2.0

CD-Neuerscheinung

Bekannte deutsche Volkslieder und unsterbliche Melodien des Norwegers Edvard Grieg erklingen in einer Besetzung für Chor und Bigband. Dabei ist mehr herausgekommen als Arrangements – die Komponisten sind bekannte Jazzer und Arrangeure, die hier die Herausforderung angenommen haben, ganz unterschiedliche Klangkörper mit ungewohnten Stücken auf einen völlig neuen Weg zu bringen. Das Ergebnis ist mehr als Crossover: die spezielle, auch rhythmische Energie einer Bigband paart sich mit der aufgebrochenen Melodik von Volksliedern und schafft einen völlig neuen Klang, in das beide Ensembles ihre speziellen Qualitäten einbringen können.

www.swrmusic.de

Nominierung für den Dänischen Klassikpreis

cpe bach 2012

Morten Schuldt-Jensens  Einspielung – die Klavierkonzerte Wq. 17, Wq. 43/4 & Wq. 14 von Carl Philipp Emanuel Bach – ist für den "P2-prisen" des Dänischen Rundfunks in der Kategorie "CD des Jahres" nominiert. 

2. Neuwieder Chor(leiter)tage

10.-15.9.2017

Kursinformation

Die KursteilnehmerInnen erarbeiten ein Programm, das in einem Abschlusskonzert in der Pfarrkirche St. Martin in Neuwied-Engers aufgeführt wird.

Es ist eine aktive und passive Teilnahme möglich: die Passiv-Teilnehmer singen im Chor, verfolgen dabei den Unterricht mit den Aktiven und nehmen an Dirigierworkshops teil. Die Aktiv-TeilnehmerInnen dirigieren darüber hinaus im Abschlusskonzert, proben täglich mit dem Chor der KursteilnehmerInnen und erhalten dabei Anleitungen des Kursleiters.

Zielgruppe

Professionelle Chordirigenten; Orchesterdirigenten, die sich mit spezifischem Chordirigat und sängerischer Probenarbeit beschäftigen wollen; Schul- und Kirchenmusiker sowie Studierende dieser Studiengänge; erfahrende Chorsänger, die sich projektbezogen ein anspruchsvolles Konzertprogramm erarbeiten möchten.


Kontakt & Anmeldung

www.landesmusikakademie.de (Kursnummer: 42.17)

Nominierung für den ICMA

cpe bach 2012

Morten Schuldt-Jensens neueste Einspilung – die Klavierkonzerte Wq. 17, Wq. 43/4 & Wq. 14 von Carl Philipp Emanuel Bach – ist für den "International Classical Music Award" 2013 in der Kategorie "Konzerte" nominiert.